Donnerstag, 16.05.: Klappe, die letzte

Heute ist also voraussichtlich schon der letzte Abend, an dem ihr etwas von mir lesen werdet.
Ich hoffe, dass es euch gefallen hat und ihr das ein oder andere Mal mit mir gefühlt habt oder ich euch zumindest ein Lächeln auf die Lippen zaubern konnte.

Hier nun der letzte Tagesbericht einer ganz normalen Studentin...

In meiner 4-Tage-Woche ist der Donnerstag vergleichsweise hart. 06:30 aufstehen - das passiert nicht allzu häufig, um genau zu sein genau 1x in 7 Tagen. Wenn man aber erst einmal den Sprung in die Dusche geschafft hat, fühlt man sich gleich viel lebendiger.
Das Frühstück musste natürlich etwas kürzer ausfallen als gewöhnlich - geschmeckt hat's trotzdem!

Pünktlich um 08:03 an der FH angekommen platze ich in die Vorlesung "Übersetzen aus Spanisch". Letzte Reihe - heute aber wirklich! Doch das schützt nicht, wenn die Dozentin deinen Namen kennt. Schade Wir übersetzen einen Text von 2011 über das EHEC-Bakterium, das damals die Runde machte. Ganz schön unangenehme Sache. Ein Glück, dass ich nicht näher mit diesem Monster in Berührung gekommen bin! Aber die Spanier und ihre Gurken tun mir schon ein wenig leid...

Weiter geht es nach einer erholsamen Freistunde mit dem Fach "Medienrecht". Und, lasst es euch gesagt sein, das ist ein Fach, das ihr für euer Leben braucht! Habt ihr auch schonmal ein tolles Video, gefunden auf Youtube, bei Facebook gepostet, um eurer Community zu zeigen, was es Tolles auf dem Markt gibt? Mit Sicherheit! Und habt ihr euch auch mal schlau gemacht, ob das erlaubt ist? Mit Sicherheit nicht! Denn 80% der User sozialer Netzwerke haben keinen blassen Schimmer von den sogenannten Urheberrechten... Ich will das hier nicht weiter vertiefen - das ist ein zu weites Feld - aber vielleicht merkt ihr euch, dass das Posten irgendwelcher Fotos oder Musikvideos, die ihr nicht selbst gemacht habt, strafbar ist.

In der letzten Stunde vor dem wie immer verdienten Wochenende vertiefen wir die "Grundlagen der Kulturwissenschaft". Hört sich toll an, ist euch eine interessante Materie, aber manchmal doch ganz schön abstrakt. Begriffe wie "Strukturalismus" und "Signifikat" gehen zumindest bei mir nicht runter wie Öl... Aber es lohnt sich, sich einmal näher mit Sprachwissenschaftlern wie Saussure zu beschäftigen, denn wer den Durchblick hat, der hat den Spaß an der Sache! Und ich finde, so ist es doch bei allem, was wir tun. Wenn wir mit gutem Willen an die Sache herantreten und uns für die Dinge einsetzen, die uns wichtig sind, dann erreichen wir auch ganz sicher unser Ziel!
Jetzt werde ich so philosophisch - das mag an der Uhrzeit liegen...
23.13, heute bin ich ganz schön spät dran. Aber heute schreibe ich auch nicht aus Köln, sondern aus Mannheim, denn, wie die Turnfreunde unter uns wissen, startet hier am Samstag das lang ersehnte deutsche Turnfest!
Und genau darauf werde ich mich jetzt mal einstimmen....
Ich wünsche euch ein wunderbar verlängertes Wochenende und kann nicht garantieren, dass es nicht irgendwann mehr von mir zu lesen gibt!

Schön, dass ihr mir "gefolgt" seid, es hat mir Spaß gemacht :-)

16.5.13 23:18

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lisa Hayk (18.5.13 13:53)
Hallo liebe Katrin!
Mit viel Freude habe ich diese Woche deinen Blog verfolgt und ich muss dir sagen: Gute Arbeit! Der Uni-Alltag ist ja an sich nicht so eine spannende Sache, aber Dank deines motivierten und leichten Schreibstils habe ich tatsächlich nach dem Lesen am Montag schon auf die nächsten Beiträge gewartet. Und dann heute das: "das ist ein zu weites Feld"...Effie Briest?! Ich muss sagen...ich habe mich tierisch gefreut, das mal wieder lesen zu dürfen :D
Mehr habe ich aber auch gar nicht zu sagen. So bleibt mir nur noch dir viel Spaß beim Turnfest zu wünschen! Liebe Grüße und bis nächste Woche, Lisa

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen